Deutscher Gehrlosen-Bund e.V.
Normal Groß Farbe SW WS GB

Organigramm des Teams des Deutschen Gehörlosen-Bundes e.V.

Stand: 28. März 2019

Das Team des Deutschen Gehörlosen-Bundes e.V. setzt sich aus drei Teilen zusammen,

aus dem Präsidium, dem Beirat und der Geschäftsstelle.

1) Den größten Teil stellt das Präsidium dar. Dies ist ehrenamtlich tätig und besteht aus sieben Personen. Es wurde im Oktober 2018 von der Bundesversammlung des DGB für vier Jahre gewählt. Es setzt sich zusammen aus:

  • dem Präsidenten Helmut Vogel,
  • der 1. Vizepräsidentin Elisabeth Kaufmann,
  • dem 2. Vizepräsidenten Steffen Helbing,
  • dem Schatzmeister Michael Wohlfahrt.
  • Beisitzerin Dr. Ulrike Gotthardt
  • Beisitzer Hans-Jürgen Kleefeldt sowie
  • der Beisitzerin für die Deutsche Gehörlosen-Jugend e.V., Katja Hopfenzitz.

Der Präsident sowie die beiden Vizepräsidenten bilden zusammen mit dem Schatzmeister den geschäftsführenden Vorstand des Präsidiums.

2) Der zweite Teil des Teams des DGB besteht aus dem ehrenamtlichen Beirat. Für vier verschiedene Personengruppen gibt es jeweils einen Beauftragten/eine Beauftragte.

  • Silvia Gegenfurtner als Beauftragte für „Frauen
  • Bernd Siebert als Beauftragter für „Senioren“
  • Umut Cucu als Beauftragter für „Migration“
  • Eine noch nicht benannte Person als Beauftragte/r für „Taubblinde“ (in der Abstimmung mit der Bundesarbeitsgemeinschaft für Taubblinde e.V.)

Sivia Gegenfurtner, Bernd Siebert und Umut Cucu wurden Ende 2018 /Anfang 2019 für zwei Jahre von der Vertreterversammlung der jeweiligen Personengruppe zu Beauftragten des DGB gewählt.

3) Der dritte Teil des DGB wird repräsentiert durch die Bundes-Geschäftsstelle. Derzeit sind dort drei Personen hauptamtlich tätig:

  • Daniel Büter als Referent für politische Bildung und Öffentlichkeitsarbeit
  • Sandra Kühling für Verwaltungsangelegenheiten
  • Dr. Anja Gutjahr als Assistenz des Präsidiums

Fachteams des Deutschen Gehörlosen- Bundes e.V.:

Des Weiteren sind die oben genannten Teammitglieder des Deutschen Gehörlosen- Bundes auch Leiter verschiedener Fachteams. Insgesamt gibt es derzeit 15 Fachteams. Die Leitungen sind bereits festlegt und nun dabei, ihr Fachteam aus drei bis fünf Personen zu konstituieren, d.h. ihre Fachteammitglieder zu finden. Die folgende Nennung der Fachteams sind in der Reihenfolge angelehnt an die Handlungsfelder des aktuellen Nationalen Aktionsplan (NAP 2.0.) der Bundesregierung:

  • Daniel Büter leitet das Fachteam „Arbeit“
  • Helmut Vogel übernimmt das Fachteam „Bildung“
  • Dr. Ulrike Gotthardt ist Leiterin des Fachteams „Gesundheit“
  • Katja Hopfenzitz übernimmt die Leitung des Fachteams „Kinder/Jugendliche“
  • Silvia Gegenfurtner leitet das Fachteam „Frauen“
  • Bernd Siebert ist Fachteamleiter des Bereichs „Senioren“ 
  • Hans-Jürgen Kleefeldt übernimmt das Fachteam „Mobilität“
  • Steffen Helbing übernimmt das Fachteam „Notruf/Katastrophenversorgung“
  • Elisabeth Kaufmann leitet das Fachteam „Kultur“
  • Daniel Büter leitet das Fachteam „Medien“
  • Steffen Helbing ist Leiter des Fachteams „Teilhabe“
  • Umut Cucu leitet das Fachteam „Migration/Flüchtlinge“
  • Für das Fachteam „Taubblinde“ wird demnächst eine Person aufgestellt.
  • Steffen Helbing ist Leiter des Fachteams „Internationales“
  • Daniel Büter übernimmt das Fachteam „Öffentlichkeitsarbeit“

Arbeitsgruppen des Deutschen Gehörlosen-Bundes e.V.

Die Fachteams arbeiten themenzentriert. Ergibt sich aus aktuellem Anlass ein zu bearbeitendes Thema, welches zwei oder mehr Fachteams inhaltlich betrifft, kooperieren diese und führen ihre Aktivitäten zusammen in Form einer Arbeitsgruppe -  im Sinne einer bestmöglichen Bearbeitung des Themas. Für die Arbeitsgruppen können Experten aus den Landes- und Fachverbänden des DGB als auch aus anderen Verbänden und von anderen Institutionen (wie etwa Universitäten etc.) einbezogen werden. Die Arbeitsgruppen haben einen konkreten Arbeitsauftrag und sind befristet, beispielsweise die Vorbereitung und Planung einer Veranstaltung, das Ausarbeiten einer Stellungnahme, die Klärung bestimmter Fragestellungen in Form einer Gesprächsrunde.

Organigramm

Den Organigramm können Sie auch hier herunterladen!