Deutscher Gehörlosen-Bund


Ihre Spende

Der Deutsche Gehörlosen-Bund ruft zu Spenden auf. Einmalspenden mit Beträgen geringen Geldbeträgen bis zu hohen Spendensummen helfen dem Deutschen Gehörlosen-Bund finanziell stark zu werden. Auch mit regelmäßigen monatlichen Spenden können Sie uns unterstützen!

Durch Ihre Spende können wir den Deutschen Gehörlosen-Bund auf eine solide Basis stellen und so auch in Zukunft wirksame politische Arbeit leisten.

Spenden können Sie entweder online oder mit einer Überweisung:

Hier geht es direkt zum "SPENDEN ONLINE"-Portal!Spenden Online


oder durch eine Überweisung:

Empfänger:
Deutscher Gehörlosen-Bund e.V.
Bank für Sozialwirtschaft
IBAN: DE87 1002 0500 0007 4704 04
BIC: BFSWDE33BER
Verwendungszweck: „Spende"

Bitte tragen Sie auch Ihren Namen und vollständige Adresse ein und teilen Sie uns mit, wenn Sie eine Spendenbescheinigung wünschen.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Genauere Informationen zum Deutschen Gehörlosen-Bund e.V.:

Der Deutsche Gehörlosen-Bund e.V. ist durch Bescheid des Finanzamtes Hamburg-Nord vom 04.06.2009 als Körperschaft, die ausschließlich und unmittelbar steuerbegünstigten gemeinnützigen Zwecken dient, anerkannt.

Der Deutsche Gehörlosen-Bund e.V. setzt sich als sozialpolitische, kulturelle und berufliche Interessenvertretung der Gehörlosen in Deutschland und als Forum für die Gebärden-sprachgemeinschaft intensiv für die Rechte und die Teilhabe aller gehörlosen Menschen ein.

Durch sein sozialpolitisches Engagement wurde in der Vergangenheit schon vieles erreicht wie z.B.:
- Führerschein für Gehörlose
- Freifahrt für Gehörlose im öffentlichen Personen-Nahverkehr
- Untertitelung und Gebärdensprachdolmetschereinblendung bei Nachrichtensendungen im Fernsehen
- Ausbildung Gehörloser in sozialen Berufen (z.B. Erzieher und Altenpfleger)
- Einführung des Sozialgesetzbuches IX ( mit Recht auf Gebärdensprachdolmetscher beim Arzt oder am Arbeitsplatz) (2001)
- gesetzliche Anerkennung der Deutschen Gebärdensprache durch das Bundesgleichstellungsgesetz (2003)

Für die Zukunft hat der Deutsche Gehörlosen-Bund u.a. weitere Ziele:

Verbesserung und Umsetzung der bestehenden Gesetze
- Mitarbeit beim Nationalen Aktionsplan der Bundesregierung zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention
- Umsetzung der aufgestellten Forderungen des Forderungskataloges vom Deutschen Gehörlosen-Bund e.V.
- Umsetzung der in der Resolution des 1. Internationalen Fachkongresses „Bildung durch Gebärdensprache“ (Saarbrücken) festgeschriebenen Punkte, um den Rechtsanspruch auf Bildung durch Gebärdensprache zu erreichen
- Flächendeckendes Bilinguales Angebot für Kinder mit Hörbehinderung
- Barrierefreies Bildungsangebote für alle Menschen mit Hörbehinderung
- Verbesserung des allgemeinen Beratungs und Bildungsangebot
- Durchsetzung der Forderung nach 100% Untertitelung im deutschen Fernsehen

Im Deutschen Gehörlosen-Bund sind 16 Landesverbände sowie 10 Fachverbände zusammengeschlossen. Ihren Mitgliedsbeitrag zahlen Gehörlose direkt an einen Gehörlosenverein oder Gehörlosensportverein. Der Deutsche Gehörlosen-Bund erhält von seinen Mitgliedsverbänden nur eine geringe "Kopfsteuer" und von Fördermitgliedern einen Jahresbeitrag in Höhe von 60.- €.
Als gemeinnützige Organisation mit einem ehrenamtlich arbeitenden Präsidium ist der Deutsche Gehörlosen-Bund e.V. daher auf Fördermittel und jede Art der Unterstützung durch Spenden und Sponsoren angewiesen.
Ihre Spende und/ oder Fördermitgliedschaft ermöglicht es uns, unsere Arbeit effektiv und erfolgreich weiterzuführen.