Gespräch mit Bundesinnenminister Thomas de Maiziere

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Deutscher Gehörlosen-Bund e.V.Gespräch mit Bundesinnenminister Thomas de Maizière


Im Rahmen des traditionellen, weithin bekannten Weinböhlaer Winzerstraßenfestes fand am 02.09.2016 ein erstes Gespräch zwischen dem Meißner Bundesabtgeordneten und Bundesinnenminister Dr. Thomas de Maizière und unserem 2. Vizepräsident Wolfgang Bachmann im Rathaus Weinböhla bei Dresden statt.

Interessiert zeigte sich de Maizière für die Lebenssituation von Gehörlosen sowie für die Deutsche Gebärdensprache und stellte viele Fragen. Im Rahmen dieses Gespräches wurde auch die fehlende Zugänglichkeit zu den Notrufsystemen zur Sprache gebracht.

 
Nicht nur Gehörlose sind betroffen, sondern auch die Schwerhörigen, Ertaubten und sogar die Hörenden in vielfältigen Gefahrensituationen beispielweise freilaufende Gewalttäter und so weiter.

Der Bundesinnenminister sagte zu, sich damit zu befassen und unser Anliegen zu unterstützen. 

Bericht mit Bild als PDF