Notruf-Berichte

Pressemitteilung Fachtagung Barrierefreier Notruf

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Deutscher Gehörlosen-Bund e.V.


Pressemitteilung 11 / 2016


zur Fachtagung "Barrierefreier Notruf"

Berlin, 16. November 2016

Gabriele Lösekrug-Möller, parlamentarische Staatssekretärin im Bundesministerium für Arbeit und Soziales, ist unsere Schirmherrin für die Fachtagung „Barrierefreier Notruf“

Am Dienstag, 29. November 2016 veranstaltet der Deutsche Gehörlosen-Bund e.V. in Berlin die Fachtagung „Barrierefreier Notruf“ in Kooperation mit dem Bundesministerium für Arbeit und Soziales. Die Tagung findet im Bundesministerium für Arbeit und Soziales, Wilhelmstr. 49, 10117 Berlin, statt.

Gabriele Lösekrug-Möller, parlamentarische Staatssekretärin im Bundesministerium für Arbeit und Soziales, übernimmt die Schirmherrschaft für die Fachtagung.

Zur Eröffnung der Fachtagung werden Dr. Rolf Schmachtenberg, Leiter der Abteilung Teilhabe, Belange von Menschen mit Behinderungen, Soziale Entschädigung, Sozialhilfe im Bundesministerium für Arbeit und Soziales, Prof. Dr. Ulrich Hase, Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft der Hörgeschädigten – Selbsthilfe und Fachverbände e.V., Helmut Vogel, Präsident des Deutschen Gehörlosen-Bundes e.V. und Renate Welter, Vize-Präsidentin des Deutschen Schwerhörigenbundes e.V. die Grußworte halten.

Weiterlesen: Pressemitteilung Fachtagung Barrierefreier Notruf

 

Pressemitteilung Resolution zum barrierefreien Notruf

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Deutscher Gehörlosen-Bund e.V.


Pressemitteilung 10 / 2016


Resolution zum barrierefreien Notruf

Berlin, 26. August 2016

Der Deutsche Gehörlosen-Bund e.V. (DGB) und der Deutsche Schwerhörigen- bund e. V. (DSB) fordern mit ihrem Dachverband, der Deutschen Gesellschaft der Hörgeschädigten – Selbsthilfe und Fachverbände e. V. (DG), die Einrichtung eines bundesweiten barrierefreien Notrufs. 

Weiterlesen: Pressemitteilung Resolution zum barrierefreien Notruf

 

Pressemitteilung Notruf-Umfragen

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Deutscher Gehörlosen-Bund e.V.


Pressemitteilung 9 / 2016


Deutscher Gehörlosen-Bund e. V. startet die neue Umfrage für die Bekräftigung unserer Forderung nach neuer staatlichen Notruf-App

Berlin, 25. August 2016

Weiterlesen: Pressemitteilung Notruf-Umfragen

   

"Barrierefreier Notruf" - Deutscher Gehörlosen-Bund kämpft gegen Benachteiligung von Menschen mit Hörbehinderung

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail


DGB

"Barrierefreier Notruf" - Deutscher Gehörlosen-Bund kämpft gegen Benachteiligung von Menschen mit Hörbehinderung

[Pressemitteilung 2016/02] 


Berlin, 11. Februar 2016


Heute, am 11.02.2016, dem europäischen Tag des Notrufs, veröffentlicht der Deutsche Gehörlosen-Bund e.V. eine Pressemitteilung über den aktuellen Stand des barrierefreien Notrufs. Im März 2012 hat die Bundeskanzlerin Angela Merkel in einem Videopodcast die Einführung eines allgemeinen barrierefreien Notrufs zugesagt. Im Koalitionsvertrag „Deutschlands Zukunft gestalten“ vom 16.12.2013 legten sich außerdem die CDU/CSU und die SPD in Kapitel 4.4. (Seite 99) auf folgenden Inhalt fest:  

Weiterlesen: "Barrierefreier Notruf" - Deutscher Gehörlosen-Bund kämpft gegen Benachteiligung von Menschen mit Hörbehinderung

 

Pressemitteilung Barrierefreier Notruf

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Deutscher Gehörlosen-Bund e.V.


Pressemitteilung 2/2016 - "Barrierefreier Notruf" - Deutscher Gehörlosen-Bund kämpft gegen Benachteiligung von Menschen mit Hörbehinderung


Berlin, 11. Februar 2016


Heute, am 11.02.2016, dem europäischen Tag des Notrufs, veröffentlicht der Deutsche Gehörlosen-Bund e.V. eine Pressemitteilung über den aktuellen Stand des barrierefreien Notrufs.


Im März 2012 hat die Bundeskanzlerin Angela Merkel in einem Videopodcast die Einführung eines allgemeinen barrierefreien Notrufs zugesagt. Im Koalitionsvertrag „Deutschlands Zukunft gestalten“ vom 16.12.2013 legten sich außerdem die CDU/CSU und die SPD in Kapitel 4.4. (Seite 99) auf folgenden Inhalt fest:


Wir führen ein System ein (zum Beispiel eine zentrale Nummer für SMS-Notrufe oder eine
Notruf-App) und ändern das TKG so, dass sich Menschen in einer Notsituation bemerkbar machen
und Hilfe anfordern können, ohne zurückgerufen werden zu müssen.

Weiterlesen: Pressemitteilung Barrierefreier Notruf

   

Seite 1 von 4