News

DGB-Präsidium seit 2 Jahren

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Deutscher Gehörlosen-Bund e.V.


DGB-Präsidium seit 2 Jahren


Am 5. Juli 2014 in Chemnitz ist das neue Präsidium des DGB für vier Jahre gewählt worden.
Das Präsidium bedankt sich herzlichst bei den Mitgliedsverbänden, ihren Vereinen und den Unterstützer/innen für den starken Zusammenhalt in den vergangenen zwei Jahren.

Hier das Foto der Bundesversammlung in Frankfurt am Main vom 31.10.-2.11.2014 mit dem unvergesslichen Fest der Solidarität und Vielfalt am 1.11.2014!

Das Präsidium, der Beirat und die Mitarbeiter des DGB setzen sich verstärkt für die Förderung der Gebärdensprache/Bilingualität, Barrierefreiheit und Chancengleichheit in allen Bereichen ein.

Auf zu unserem gemeinsamen Engagement! Nächstes Jahr begeht der DGB seinen 90. Geburtstag!

 





   

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Deutscher Gehörlosen-Bund e.V.

Bundesteilhabegesetz - Was habe Gehörlose davon? 


[Pressemitteilung 2016/08]


Berlin, 01. Juli 2016


Der Deutsche Gehörlosen-Bund e. V. (DGB) zeigt sich nach den bisherigen guten Fachgesprächen mit dem Bundesministerium für Arbeit und Soziales enttäuscht darüber, dass das Ministerium kein klares Bekenntnis zur Verständigung mit der Umwelt in Deutscher Gebärdensprache zur sozialen Teilhabe in dem Regierungsentwurf erkennen lässt. Leichte positive Veränderungen fallen erst beim genaueren Hinsehen auf.

Weiterlesen: Bundesteilhabegestz - Was habe Gehörlose davon?

   

Stellungnahme zum Pflegestärkungsgesetz III

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Deutscher Gehörlosen-Bund e.V.Stellungnahme des Deutschen Gehörlosen-Bundes e. V.

zum Referentenentwurf eines Pflegestärkungsgesetzes (PSG3)



Referententwurf Pflegestärkungsgesetz der Bundesregierung als PDF


Stellungnahme Pflegestärkungsgesetz des DGB
 als PDF


   

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Deutscher Gehörlosen-Bund e.V.

Sprachen bilden. Bilinguale Förderung mit Gebärdensprache
– Anregungen für die Praxis

Die neue Veröffentlichung des Deutschen Gehörlosen Bundes e.V. zum Thema bilingualer Spracherwerb ist verfügbar. Die Broschüre "Sprachen bilden. Bilinguale Förderung mit Gebärdensprache - Anregungen für die Praxis" möchte Anregungen für die Erarbeitung von bilingualen Förderkonzepten für die Praxis geben sowie Eltern von hörbehinderten Kindern ermutigen, den Weg der Zweisprachigkeit in Deutscher Gebärdensprache und in Deutsch gemeinsam mit ihrem Kind zu gehen.

Weiterlesen: Neue Broschüre des Deutschen Gehörlosen-Bundes e.V.

   

Projekt "Innovative Wohnformen für pflege- und betreuungsbedürftige gehörlose und taubblinde Menschen

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Deutscher Gehörlosen-Bund e.V.
Projekt "Innovative Wohnformen für pflege- und betreuungsbedürftige

gehörlose und taubblinde Menschen"


Das Projekt „Innovative Wohnformen für pflege- und betreuungsbedürftige gehörlose und taubblinde Menschen“ der Universität zu Köln, gefördert vom GKV-Spitzenverband, geht im Juni 2016 zu Ende. Es werden Ergebnisse vorgestellt mit der Fragestellung: Wie möchten gehörlose und taubblinde Menschen in unterschiedlichen Lebenslagen wohnen?   

Die Abschlussveranstaltung findet am Montag, den 27. Juni 2016, 13 - 17 Uhr, beim LVR in Köln statt. Es handelt sich um eine Kooperationsveranstaltung der Universität zu Köln und des Landschaftsverbands Rheinland im Rahmen der Reihe "Hilfen aus einer Hand“.

GebärdensprachdolmetscherInnen sind anwesend.

Nähere Informationen finden Sie im angehängten Flyer. Für die Abschlussveranstaltung können Sie sich unter folgendem Link anmelden: https://ems.lvr.de/tms/frontend/index.cfm?l=D23A5D1FFE858954782ACA530914C76A&sp_id=1

Flyer als PDF



   

Seite 5 von 112